Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.



Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Webhosting Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch angelegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

www . .

Aktuelle Nachrichten

Weißes Haus sperrt Medien aus
US-Präsident Trump bezeichnet die Medien gern als "Feind des amerikanischen Volkes". Nun geht er noch einen Schritt weiter: Das Weiße Haus hat mehreren namhaften Medien den Zugang zu einem Pressebriefing verwehrt. Darunter sind CNN und die "New York Times".

mehr lesen ...
Kommentar zu Trump und den Medien: Dumm, aber nicht verboten
Trump mag die Medien nicht. Das ist selten dumm von ihm, aber nicht verboten. Die Medien sollten sich daran gewöhnen und sich wichtigeren Dingen zuwenden, meint Rolf Büllmann. Trumps Russland-Verbindungen zum Beispiel.

mehr lesen ...
Trump bei Konservativen: "Wir werden ganz groß gewinnen!"
Mauerbau, neue Einreiseverbote, aufrüsten: US-Präsident Trump bleibt sich treu. Bei einem Treffen konservativer Aktivisten wird Trump begeistert bejubelt. Seine Rede: teils Wahlkampfversprechen, teils Medienschelte. Von M. Ganslmeier.

mehr lesen ...
Oscars 2017: Nicht nur Party, auch Protest
Hollywood setzt ein Zeichen gegen Ausgrenzung: Kurz vor der Oscar-Verleihung protestierten Stars wie Jodie Foster für die Rechte von Einwanderern und für Pressefreiheit. Die Nominierten für die Auslands-Oscars - unter ihnen Maren Ade - beklagen ein "Klima des Fanatismus" in den USA.

mehr lesen ...
Journalismus in China: So unfrei wie nie zuvor
2016 hat der chinesische Staatssender Besuch von ganz oben bekommen. Staatschef Xi diktierte den Redakteuren und Reportern seine Vorstellungen vom Journalismus. Ein Jahr später sind Chinas Medien so unfrei wie nie zuvor. Von Steffen Wurzel.

mehr lesen ...
Syrien: Viele Tote bei Doppelanschlag in Homs
Bei einem Doppelanschlag in der syrischen Stadt Homs hat es mehrere Tote gegeben. Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte spricht von 42 Opfern. Demnach sprengten sich zwei Selbstmordattentäter vor Gebäuden der syrischen Sicherheitsbehörden in die Luft .

mehr lesen ...
Türkei: AKP startet Wahlkampf für Verfassungsreferendum
Mitte April findet in der Türkei das Verfassungsreferendum statt, heute beginnt offiziell der Wahlkampf der Regierungspartei AKP. Die wirbt für die Reform, die Präsident Erdogan noch mehr Macht geben soll - und nennt Kritiker in einem Atemzug mit Terroristen. Von C. Buttkereit.

mehr lesen ...
Erdogan zementiert seine Macht - was tut die EU?
Je näher der türkische Präsident Erdogan seinem Ziel kommt, seine Macht weiter auszubauen, desto mehr entfernt er sich von der EU. Die Haltung des EU-Parlaments ist eindeutig: ein Stopp der Beitrittsgespräche. Doch die Einzelstaaten zögern. Von Kai Küstner.

mehr lesen ...
Abgeordnete fordern Freiheit für Deniz Yücel
Seit zehn Tagen sitzt er in der Türkei im Gefängnis - nun fordern mehr als 150 Bundestagsabgeordnete die Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten Yücel. Auch das Auswärtige Amt macht Druck. Yücel wird unter anderem Terrorpropaganda vorgeworfen.

mehr lesen ...
Milliarden gegen Migration: Geht der Plan auf?
Viele hundert Millionen Euro fließen aus Berlin und Brüssel nach Afrika, um Migranten davon abzuhalten, nach Europa zu kommen. Korrespondenten der ARD haben in Afrika recherchiert, ob dieser Plan aufgeht. Marc Dugge zieht ein Fazit.

mehr lesen ...
Nothilfe: 634 Millionen Euro für Tschadsee-Region
Die notleidenden Menschen in der Tschadsee-Region in Zentralafrika erhalten 634 Millionen Euro Hilfe. Das hat eine Geberkonferenz zugesagt. Die betroffene Region leidet auch unter dem Terror von Boko Haram.

mehr lesen ...
Frankreich: Ermittlungsdruck auf Fillon wächst
Die französische Justiz weitet ihre Ermittlungen gegen den konservativen Präsidentschaftskandidaten Fillon aus. Jetzt wird ein Untersuchungsrichter tätig. Fillon soll seine Ehefrau und seine Kinder zum Schein beschäftigt haben.

mehr lesen ...
Neue VW-Zahlen: Plus beim Gewinn - Minus bei Gehältern
Volkswagen reagiert auf die Kritik an hohen Vorstandsgehältern und deckelt die Bezüge. Der Vorstandschef soll künftig maximal zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen. Gleichzeitig vermeldet der Konzern einen Milliardengewinn.

mehr lesen ...



mehr lesen ...
Videoblog "Afrika, Afrika!": Ein Dorf (fast) ohne Männer
Frauen, Kinder und Alte - das sind die Einwohner von Kafuta, einem kleinen Dorf im Westen Gambias. Die jungen Männer sind weggegangen, die meisten von ihnen nach Europa. Und die wenigen, die noch da sind, planen ihre Flucht. Von S. Laghai.

mehr lesen ...
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

mehr lesen ...
Reportagereihe: Milliarden gegen Migration
"Fluchtursachen in Afrika bekämpfen" - darüber wird momentan viel geredet. Aber wie genau soll dies geschehen? Wie steht es um die afrikanischen Staaten, die schon jetzt viele Flüchtlinge aufnehmen? Antworten gibt dieses ARD-Projekt.

mehr lesen ...
Interview: "Le Pen gefällt sich als Populistin"
Marine Le Pen will nicht rechtsextrem sein, gegen die Bezeichnung als Populistin hat sie aber nichts, sagt die Journalistin Kuchenbecker, die eine Biografie über Le Pen geschrieben hat. Verharmlosen dürfe man die Front-National-Chefin aber nicht.

mehr lesen ...
Merkel mahnt Reformen in der EU an
Mecklenburg-Vorpommerns CDU bestimmt heute die Landesliste für die Bundestagswahl. Auf Platz 1 wird wohl Kanzlerin Merkel stehen. Die war gestern in ihrem Wahlkreis Stralsund zu Gast - und mahnte dort unter anderem Reformen in der EU an.

mehr lesen ...
AfD: Wollen Höcke-Unterstützer Petry stürzen?
Die Causa Höcke treibt eine mögliche Spaltung der AfD voran: Unterstützer des umstrittenen Thüringer Landeschefs fordern laut NDR und WDR die Mitglieder auf, für vorgezogene Neuwahlen des Bundesvorstandes zu stimmen. Höcke selbst will damit nichts zu tun haben.

mehr lesen ...
Flucht nach Europa: Gabriel gegen Auffanglager in Nordafrika
Flüchtlingsauffanglager in Nordafrika? Außenminister Gabriel äußerte Zweifel, "ob das alles reiflich überlegt und durchdacht ist" und sprach sich gegen den Plan von Innenminister de Maizière aus. Man könne den nordafrikanischen Ländern keine Maßnahmen aufzwingen.

mehr lesen ...
Umfragewerte: Alles Schulz, oder was?
Lange schienen die Umfragewerte der Parteien wie festgefroren. Doch seit Martin Schulz Kanzlerkandidat wurde, ist das anders. Der Schulz-Effekt scheint Konsequenzen selbst für AfD und Grüne zu haben. Doch ist der Höhenflug von Dauer? Von Sandra Stalinski.

mehr lesen ...
Erdogan stellt Referendum über Todesstrafe in Aussicht
Der türkische Präsident Erdogan hat ein Referendum über die Todesstrafe in Aussicht gestellt. "Wenn das Volk die Todesstrafe will, dann ist es damit getan", sagte er bei einem Wahlkampfauftritt im westtürkischen Manisa.

mehr lesen ...
Dutzende Tote bei Anschlag nahe Al-Bab
Bei einem Autobombenanschlag nahe der nordsyrischen Stadt Al-Bab sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 52 Menschen getötet worden. Einen Tag zuvor hatten von der Türkei unterstützte Rebellen erklärt, die Stadt von der IS-Terrormiliz befreit zu haben.

mehr lesen ...
Südafrika: 136 Festnahmen bei Protesten gegen Ausländer
In der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria hat es bei Protesten gegen Einwanderer Ausschreitungen gegeben. 136 Menschen wurden innerhalb von 24 Stunden festgenommen. Zuletzt hatte die Gewalt gegen Ausländer im Land wieder zugenommen.

mehr lesen ...